Mittwoch, 26. April 2017

Feige



Rundgang auf der Burgruine Brandenburg am 26.02.2012
Jetzt schau dir dieses Kellerloch an. Da haben die sicher dahinter gehockt und auf den Feind geschossen. - Die armen Kerle hatten keine Chance.

(Die Bilder entstanden am 26.02.2012)

Dienstag, 25. April 2017

Opfer


Rundgang auf der Burgruine Brandenburg am 26.02.2012
Bei dem Bild habe ich mir ausgemalt, dass der Block in der Mitte doch ein Opferstein sein könnte....

(Die Bilder entstanden am 26.02.2012)

Montag, 24. April 2017

Montagsfrage 24.04.2017

Das Buchfresserchen stellt jeden Montag eine Frage. Jeder der Lust und Zeit hat, kann sich an dieser Aktion beteiligen.
Dazu nimmt man einfach die Frage, die Buchfresserchen im Blog stellt, und beantwortet sie in seinem eigenen Blog. - Sehr einfache Sache!!!

Auch ich möchte mich an dieser Aktion beteiligen :-)



Das erste Quartal des Jahres ist fast vorüber, wie viel hast du schon gelesen und welche Bücher sind dir besonders im Gedächtnis geblieben?

Für dieses Jahr bin ich an meinem 20. Buch, was sich allerdings extrem und richtig mistig in die Länge zieht. Mal wieder so ein Fall von guter Story in absolut schlechter Schreibweise.
Besonders im Gedächtnis geblieben sind mir "Die Insel der Vergessenen" von Viktoria Hislop und "Trümmerkind" von Mechthild Borrmann.
Beides Bücher die mich so dermaßen gepackt und in ihrem Bann gehalten haben, wie ich es selten erlebt habe.

Danke für die interessante Frage, liebes Buchfresserchen und bis nächste Woche :-)

Der Brunnen


Rundgang auf der Burgruine Brandenburg am 26.02.2012
Ich hab den Brunnen gefunden!!! - Lass uns einziehen, alles wieder aufbauen und ein feudales Leben führen *lach*
(Die Bilder entstanden am 26.02.2012)

Sonntag, 23. April 2017

Wochenzusammenfassung 16. Kalenderwoche 2017

Allgemein:

Asche auf mein Haupt! - Jetzt habe ich doch wirklich fast zwei Wochen lang hier nichts mehr gepostet. Einfach Blogurlaub genommen... aber ich kann es entschuldigen, glaub ich. Ich habe mir nämlich ein neues Computerspiel gegönnt. Die Sims4 Basisversion. Die hab ich dann natürlich auch gleich mal installiert und dann gezockt und gezockt und gezockt und gezockt.... jedenfalls ist das Spiel der totale Zeiträuber. Mal eben mal 20 min spielen und gut, ist das nicht. Wenn man da mal dran sitzt, dann sitzt man da. Und zack sind auch mal eben 4 Stunden um. Das geht ratz fatz!

Ansonsten habe ich auch noch die einen oder anderen Ängste ausgestanden. Und zwar hab ich die beschissene OP immer noch nicht hinter mir. Ganz im Gegenteil! - Erst einmal musste ich ja noch die Sache mit der Epilepsie beim Neurologen abklären lassen. Den Termin hat das Krankenhaus für mich gemacht und ich konnte so relativ zeitnah einen bekommen.
Die Untersuchung selber war jetzt nicht wirklich krass. Keine Spritzen oder oder solche Sachen. Statt dessen wurde der Kopf verkabelt und dann auf Kommando Augen auf und zu...
Wovor ich bei der Prozedur Angst hatte, war das Ergebnis! - Nein, ich habe keine Epilepsie, aber allein der Gedanke, dass der Verdacht besteht. 
Was hätte das Krankenhaus denn machen sollen? Ne, die hat Epilepsie, die operieren wir jetzt nicht?
Egal, zur OP kommt es so schnell jedenfalls nicht, weil das mit dem Befund ins Krankenhaus nämlich nicht geklappt hat und ich am 2. Mai dieses seltsamen Untersuchungen noch einmal machen lassen muss. Die dürfen nämlich nicht älter als zwei Wochen sein.
Fest steht für mich allerdings: Sollte ich den Befund vom Neurologen bis dahin nicht in der Hand haben, sollte ich am 2. Mai ohne OP Termin das Krankenhaus wieder verlassen müssen - dann blaße ich die Sache ab. Dann will mir keiner helfen. Und zum Notfall werde ich von ganz allein.
Was ich allerdings machen werde, ist eine Patientenverfügung und eine Vorsorgevollmacht. - Beachtet ein Krankenhaus zwar auch nicht, wenn sie statt dessen Kohle machen können, aber ich habe im Streitfall eine.

Ansonsten muckert der Kommissar Kalte Schnauze wieder extrems rum. Er behält kein Futter mehr bei sich, ist total dünn geworden und nur noch am Schlafen. Heute Morgen ist er aufgewacht und hat mal eben gehumpelt. So über Nacht.... - Ich denke, da sollten wir uns auch langsam mit dem Gedanken anfreunden, dass man ihn erlösen sollt. - Bei Tieren geht das wenigstens... im Gegensatz zum Menschen.

Wie ihr seht, zur Zeit alles irgendwie stressig und mistig hier. - Vom Muggel fühle mich mich ständig dumm von der Seite angemacht, obwohl er es wahrscheinlich gar nicht so meint. Meine Meinung von mir über mich selber ist nur noch am Sinken und das beschissene Wetter setzt dem allen noch das Sahnehäubchen auf. - Es könnte durchaus schöner sein!!!

Gelesen:

Ich hänge derzeit ein "Trümmergöre" von Monika Held fest. - Ja, ich hänge fest. Das Buch ist absolut nicht das, was ich mir erhofft habe. Aus der Story werde ich mal kaum schlau und aus der Psyche der Protagonistin gleich gar nicht. - Total gestört!!!

Second Life:

Mein Zweitavatar ist am Angeln, wann immer es geht und mein Erstavatar züchtet weiterhin Pferde und Fawns. - Wobei das beides im Moment alles andere als ein einträgliches Geschäft ist....

Arbeit:

Nachdem es jetzt mal eine Weile relativ rund gelaufen ist, fängt nun das ganze Theater von vorne an: 1. Keine Leute
2. kein Lehrgut
3. keine Lust

es läuft.....

Topp der Woche:
Ich habe es bei den Sims wirklich einmal geschafft, zwei Kleinkinder zu Grundschülern heran wachsen zu lassen. - Gar nicht so einfach, wenn die Primhaufen nicht das machen, was man von ihnen per Mausklick verlangt.

Flop der Woche:

Meine Stimmung!- Unterirdisch is da noch geprahlt